Welcher Untergrund ist am besten für die Laufstrecke geeignet?

Stephanie Pingel

Strand

Vorteile: Viele Jogger lieben das Panorama, wenn sie am Strand laufen. Die Aussicht entspannt und vermittelt uns direkt Urlaubsgefühle.

Nachteile: Durch das starke Einsinken im Sand werden Sehnen und Muskeln extrem belastet. Einsteigern wird auf einer solchen Laufstrecke schon nach wenigen Minuten die Puste ausgehen.

Für wen geeignet: Wer sich der Herausforderung stellen möchte, sollte barfuß laufen – und zwar nicht länger als dreißig Minuten am Stück. Dabei muss zusätzlich auf scharfkantige Muscheln und mögliche Glasscherben geachtet werden.

Welche Schuhe: Am besten keine.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.