Stimmt etwas mit meinen Hormonen nicht?

Aus der Serie: Die große Haar-Sprechstunde
6 / 12
Haarausfall durch Hormonspritze
Foto: Fotolia

"Das kann gut sein. Lässt die Östrogenproduktion in den Wechseljahren nach, geht das zu Lasten der Haare. Pflegeprodukte und verschiedene Nahrungsergänzungsmittel können das Haarwachstum fördern. Auch vermehrt vorhandene männliche Hormone können Probleme bereiten. Ebenso hormonhaltige Medikamente. Bestimmte Antibabypillen oder die 3-Monatsspritze können ebenfalls zu Haarausfall führen."