Stillen könnte jedes Jahr 800.000 Leben retten

Eine Mutter stillt ihr Baby
Stillen hat viele Vorteile für die Gesundheit von Mutter und Kind – laut einer aktuellen brasilianischen Studie könnten Tausende Leben gerettet werden, wenn weltweit alle Mütter stillten © Alamy

Wenn jede Mutter auf der Welt stillen würde, könnte das Leben von mehr als 800.000 Kindern jährlich gerettet und Tausende von Brustkrebs-Todesfällen verhindert werden – das ergibt eine aktuelle brasilianische Studie.

Für die im Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlichte Studie werteten Forscher 28 wissenschaftliche Untersuchungen aus. Die Analyse zeigt einmal mehr: Stillen fördert die Gesundheit von Mutter und Kind – und kann sogar Leben retten.

In ihrem Artikel bezeichnen die Forscher der Universität im brasilianischen Pelotas Muttermilch als „eine personalisierte Medizin für Säuglinge“. Da vor allem in Industrienationen viele Mütter nicht stillten, würden Millionen von Kindern die Vorteile dieser natürlichen Medizin verwehrt.

Die Auswertung der weltweiten Daten ergab: Jedes Jahr könnte das Leben von 823.000 Kindern weltweit gerettet werden, wenn jede Mutter stillen würde. Studienautor Professor Cesar Victora: „Stillen rettet Leben und spart Geld in allen Ländern, reichen wie armen. Darum ist es wichtiger als je zuvor, die Problematik weltweit anzugehen.“

 

Wie kann Stillen Babys retten?

Untersuchungen zeigen, dass Stillen das Risiko des plötzlichen Kindstods um rund die Hälfte verringert. Zudem leiden gestillte Kinder seltener an Erkältungen, Lungenentzündungen und Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall. Wer als Baby gestillt wurde, hat außerdem später ein geringeres Risiko, übergewichtig zu werden – und damit sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes oder Herzleiden zu erkranken.

 

Warum ist Stillen gut für die Mutter?

Stillen fördert nicht nur die Gesundheit des Babys – es schützt auch die Mutter, wie die Analyse der brasilianischen Forscher zeigte. So haben Frauen, die einmal gestillt haben, ein geringeres Brustkrebs-Risiko. Würden alle Mütter stillen, könnten jährlich 20.000 Todesfälle durch Brustkrebs verhindert werden, so die Autoren. Sie fanden außerdem Hinweise darauf, dass Stillen die Mutter vor Eierstockkrebs und Typ-2-Diabetes schützt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.