Die 5 häufigsten Verletzungen bei Fußballern

Sprunggelenksverletzungen

Kein Bereich des menschlichen Körpers ist beim Fußball so gefährdet wie das Sprunggelenk. Gut ein Viertel aller Verletzungen passieren an dieser Stelle. Das obere Sprunggelenk besteht aus dem Wadenbein, dem Schienbein und dem Sprungbein. Ein Bruch entsteht durch eine starke Verrenkung, wie bei Philipp Lahm im November 2014. Die Knochen lösen sich aus ihrer „normalen“ Verbindung. Bei den meisten Brüchen dieser Art ist eine OP nötig, bei der Zugschrauben zur Stabilisierung in den Knochen eingearbeitet werden. Diese werden nach etwa 6 Wochen wieder entfernt. Ausfalldauer: 10-12 Wochen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.