Sparen Sie Zucker

Aus der Serie: Meine 8 Regeln gegen Krebs
5 / 9
Zucker erhöht Krebsrisiko
Foto: Fotolia

Okay, Zucker in Maßen braucht der Körper. Aber sollten schon Krebszellen zirkulieren, wird Zucker gefährlich. Denn nur wenn Krebszellen ständig Glukose bekommen, können sie das umgebende Gewebe zerstören und Metastasen bilden. Und: Glukose aktiviert das sogenannte TKTL1-Gen, das die Tumoren besonders aggressiv macht. Deshalb kann es nie schaden, wenn man mit Zucker spart. Wer sein Krebsrisiko senken will, sollte nicht mehr als 50 Gramm Zucker am Tag zu sich nehmen – auch der in Obst enthaltene natürliche Fruchtzucker zählt mit.