Sonnenbrand-Diagnose: Wie wird sie vom Arzt gestellt?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursache
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Die Sonnenbrand-Diagnose kann in den meisten Fällen schon alleine durch ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt (Anamnese) gestellt werden.

Dabei stellt er Fragen nach dem Auftreten der Symptome. Wichtig ist beispielsweise, ob innerhalb der letzten Stunden ein ausgiebiges Sonnenbad genommen wurde. Der zeitliche Ablauf der Symptome mit dem Maximum 24 Stunden nach dem Sonnenbad in Kombination mit der charakteristischen scharfen Begrenzung der Rötung lassen in den meisten Fällen bereits die Sonnenbrand-Diagnose stellen.

Arzt spricht mit Patient
Für eine Sonnenbrand-Diagnose wird der Arzt in einem ausführlichen Gespräch nach einem längeren Aufenthalt in der Sonne fragen© shutterstoc
 

Für die Sonnenbrand-Diagnose muss der Arzt andere Erkrankungen ausschließen

Da Erkrankungen wie eine Dermatitis oder Verbrennungen durch eine Lichttherapie mit UV-A-Strahlung oder eine Röntgentherapie ähnliche Symptome wie ein Sonnenbrand verursachen kann, muss der Arzt diese für eine gesicherte Sonnenbrand-Diagnose ausschließen.

Behandlung
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.