Sonnenblumenkerne schützen die Gehirnzellen

Aus der Serie: 10 leckere Fitmacher: Die beste Nahrung für Ihre Gesundheit
7 / 11
Sonnenblumenkerne
Foto: Fotolia

Folsäure gehört zu den wichtigsten B-Vitaminen, es wirkt entscheidend an Blutbildung und Zellteilung mit. Zudem hemmt es ein körpereigenes Stoffwechselprodukt (Homocystein), das die Gehirnzellen schädigen kann. Viele Menschen haben zu wenig Folsäure im Blut, was sich durch Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bemerkbar macht. Wirksames Mittel: öfter eine halbe Handvoll Sonnenblumenkerne knabbern.