Sonnenallergie: Hausmittel, die wirklich helfen

Redaktion PraxisVITA

Pusteln, Quaddeln und Juckreiz: Oft reicht schon ein kurzes Sonnenbad, um diese Hautirritationen auszulösen. Zum Glück gibt es Sonnenallergie-Hausmittel, die die Beschwerden stoppen. Die neun wirksamsten Mittel im Überblick!

Symptome einer Sonnenallergie können die Freude über die ersten Sonnenstrahlen gründlich dämpfen: Pusteln, Quaddeln und starker Juckreiz sind typische Beschwerden. Einige Sonnenallergie-Hausmittel helfen schnell, diese Symptome zu lindern.

 

Sonnenallergie durch Gewöhnung vorbeugen

Wird sensible, ungebräunte Haut intensiver Sonne ausgesetzt, wächst das Risiko für eine allergieähnliche Reaktion mit Knötchen, Quaddeln und Rötungen. Daher sollten Sie Ihre Haut langsam an die Sonne gewöhnen: Legen Sie sich anfangs nachmittags nur für ein paar Minuten in die Sonne und steigern Sie langsam die Dauer des Sonnenbads. Im Urlaub am besten fettfreie Sonnenschutzmittel, zum Beispiel ein Gel nutzen. Bricht trotzdem eine allergische Reaktion aus, bleiben Sie im Schatten, bis die Symptome abgeklungen sind. Gegen den Juckreiz und die Pusteln helfen Sonnenallergie-Hausmittel sowie rezeptfreie Antihistaminika (Apotheke).

Beauty Die Haut pellt sich nach einem Sonnenbrand? Nicht mit diesen Tipps

 

Sonnenallergie-Hausmittel aus der Küche

Die meisten der Hausmittel gegen Sonnenallergie finden sich in fast jeder Küche – dazu gehört beispielsweise der „Klassiker“ Quark. Aber auch andere Lebensmittel haben eine beruhigende und heilsame Wirkung auf die Haut.

Finden Sie in der Bildergalerie heraus, welche sanften Sonnenallergie-Hausmittel schnell helfen.

 

Sonnenallergie bei Kindern: Hausmittel

Wenn Ihr Kind beim Aufenthalt in der Sonne Bläschen, Flecken und Quaddeln auf der Haut entwickelt, gilt es vor allem, das Kind möglichst aus der Sonne herauszuhalten. Die Symptome sollten vorsichtshalber vom Kinderarzt abgeklärt werden. Folgende Hausmittel und Tipps können außerdem helfen:

  • Wechsel der Sonnencreme: Möglicherweise reagiert das Kind allergisch auf das Sonnenschutzmittel.
  • Kühlende Umschläge und Kompressen mit Meersalz
  • Ernährung und Medikamenteneinnahme überprüfen: Einige Lebensmittel und Medikamente können Symptome einer Sonnenallergie hervorrufen oder verstärken – Eltern sollten sich dazu von ihrer Kinderärzt:in beraten lassen.
 

Was, wenn die Hausmittel gegen Sonnenallergie nicht helfen?

Ob bei Kindern oder Erwachsenen: Zeigen die Hausmittel gegen Sonnenallergie keine Wirkung und bessern sich die Beschwerden nicht innerhalb weniger Tage, ist ein Arztbesuch angeraten.

Sonnenbrand im Gesicht
Beauty Sonnenbrand im Gesicht richtig behandeln

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.