6 Krebsmythen: Das sollten Sie wissen

Sollte man Operationen vermeiden, da sich der Krebs sonst eher ausbreiten kann?

Diese Annahme beruht darauf, dass schon im Altertum versucht wurde, Krebs durch Herausschneiden zu entfernen. Allerdings wuchs der Tumor meist früher oder später erneut. Durch den heutigen Wissensstand sowie die technischen Möglichkeiten bei der Operation ist die Annahme allerdings widerlegt. Denn bei einer Operation wird nicht nur der Tumor entfernt, sondern auch etwas umliegendes Gewebe, selbst wenn dieses gesund ist. Dadurch soll eine Ausbreitung oder ein erneutes Wachstum des Tumoren von vorneherein verhindert werden. Außerdem wird darauf geachtet, das Tumorgewebe während des Eingriffs nicht noch weiter zu streuen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.