Sodbrennen–Symptome hängen von Ursache ab

Redaktion PraxisVITA
Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Typische Sodbrennen-Symptome sind zum einen ein brennender, unangenehmer Schmerz hinter dem Brustbein sowie das Aufstoßen von Luft, insbesondere nach großen, fettreichen Mahlzeiten.

Sobald das Sodbrennen stärker ausgeprägt ist und mehrmals wöchentlich oder täglich auftritt, können sich zusätzliche Beschwerden hinzugesellen. Diese begleitenden Sodbrennen-Symptome sprechen für eine Refluxerkrankung

 

Begleitende Sodbrennen-Symptome

Sodbrennen-Symptome Schluckbeschwerden und Schmerzen im Rachenraum
Sobald die Refluxerkrankung stärker ausgeprägt ist, können begleitende Sodbrennen-Symptome wie Brustschmerzen, Schluckbeschwerden und Schmerzen im Rachenraum hinzukommen© Shutterstock
 

Bei folgenden Sodbrennen-Symptomen sollten Sie den Arzt aufsuchen

Werden Sodbrennen und Refluxerkrankung durch Symptome wie Blut im Stuhl, starken Gewichtsverlust oder Erbrechen begleitet, so kann das auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten. Betroffene sollten umgehend einen Arzt aufsuchen.

 

Sodbrennen-Symptome schränken das Wohlbefinden ein

Darüber hinaus können die Sodbrennen-Symptome den Alltag und das Wohlbefinden der Betroffenen deutlich einschränken. Sie können derart ausgeprägt sein, dass Betroffene beispielsweise nachts aufwachen oder gar nicht erst einschlafen können. Auch der Genussfaktor sinkt: Wer weiß, dass nach fast jeder Mahlzeit starkes Sodbrennen droht, der kann das Essen weniger oder gar nicht genießen. Zudem frustriert es viele Betroffene, wenn sie die Sodbrennen-Symptome nicht ohne ärztliche Hilfe in den Griff bekommen.

Diagnose
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.