So wird die Weihnachtszeit bekömmlich

Bratapfel
© Fotolia

Mit ein paar Tricks wird sogar der üppigste Weihnachtsschmaus bekömmlich. Maronen beispielsweise sollten auf dem Speisezettel stehen. Sie sind ballaststoffreich und leicht verdaulich. Außerdem helfen sie, Übersäuerungen auszugleichen.

Verwenden Sie Kräuter beim Kochen – die ätherischen Öle von Thymian, Petersilie & Co. fördern die Darmtätigkeit und mindern Blähungen. Tischen Sie Wild auf statt Entenkeule oder Rinder- und Schweinebraten. Wild hat einen geringeren Fettgehalt und ist deswegen viel verträglicher. Außerdem sinnvoll: ein Bratapfel zum Nachtisch. Er enthält Vitamine und Ballaststoffe, und seine Nuss-Zimt-Füllung bringt den Darm in Schwung.

Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.