So schlafen ältere Menschen besser

Ein älteres Paar schläft nebeneinander im Bett
Wer tagsüber Zugang zur Natur hat, schläft besser, zeigt eine aktuelle US-Studie. Besonders ausgeprägt ist dieser Effekt bei Männern und Menschen ab 65 © Fotolia

Schlafprobleme sind unter älteren Menschen stark verbreitet. US-amerikanische Wissenschaftler haben nun eine einfache Lösung gefunden, die die Schlafqualität von Senioren verbessern kann.

Der regelmäßige Aufenthalt in der Natur hat viele Vorteile für die Gesundheit – beispielsweise schützt er vor Depressionen. Doch kann er auch dabei helfen, Schlafstörungen vorzubeugen? Dieser Frage widmeten sich Wissenschaftler der Universitäten in Illinois und New York in ihrer aktuellen Studie. Das Team um Studienleiterin Diana Grigsby-Toussaint analysierte Daten von mehr als 255.000 Erwachsenen.

 

Zugang zur Natur verbessert den Schlaf

Die Forscher werteten Fragebögen zur Schlafqualität der Probanden im vergangenen Monat aus. Die meisten Befragten gaben an, in diesem Zeitraum für weniger als eine Woche schlecht geschlafen zu haben. Zusätzlich erfassten die Forscher, ob die Probanden in ihrer Wohnumgebung Zugang zu Natur und grünen Flächen hatten. Grigsby-Toussaint: „Interessant ist, dass Personen, die von 21 bis 29 Tagen mit ungenügend Schlaf berichteten, durchweg weniger Zugang zu grünen Flächen und natürlichen Umgebungen hatten als solche, die weniger als eine Woche schlecht geschlafen hatten.“

Bei Männern fiel der Zusammenhang zwischen Schlafqualität und Zugang zur Natur deutlich stärker auf als bei Frauen. Außerdem war der Effekt bei Probanden ab 65 stärker ausgeprägt als bei jüngeren.

 

Bei Schlafproblemen raus in die Natur

Als mögliche Erklärung nennen die Wissenschaftler, dass das Wohnen in der Natur häufig mit mehr körperlicher Aktivität einhergeht – diese wiederum wirkt sich positiv auf die Schlafqualität aus. Dass der Effekt bei Männern stärker ausgeprägt ist als bei Frauen, könnte ihrer Meinung nach daran liegen, dass Frauen aufgrund eines stärkeren Sicherheitsbedürfnisses die Nähe zur Natur weniger schätzen – zur Überprüfung dieser These seien aber weitere Studien erforderlich.

Die Wissenschaftler raten: „Wenn Menschen über 65 eine Möglichkeit haben, Zeit in der Natur zu verbringen, sollten sie das tun. Denn das würde ihre Schlafqualität – und damit ihre Lebensqualität – verbessern.“

Hamburg, 25. August 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.