Skoliose-Behandlung: Krankengymnastik, Korsett oder Operation

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei einer Skoliose im Frühstadium liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf krankengymnastischen Übungen (Physiotherapie).

Diese Übungen sollen dabei helfen, überdehnte Muskeln zu kräftigen, damit diese der Verdrehung der Wirbelkörper mehr Zug entgegensetzen, auf diese Weise einer weiteren Verkrümmung der Wirbelsäule entgegenwirken und eine bestehende Krümmung verringern. Wichtig sind im Rahmen der Skoliose-Behandlung regelmäßige Kontrollen bis zum Ende der Wachstumsphase, um eine Verschlechterung der Skoliose rechtzeitig zu erkennen.

Rücken-Orthese
Wenn die Skoliose bereits fortgeschritten und die Wirbelsäule um mehr als 20 Grad verkrümmt ist, sollten Betroffene zusätzlich zur Physiotherapie eine stabilisierende Orthese – eine Art Korsett – tragen© Fotolia
 

Ein Korsett kann den Heilungsprozess unterstützen

Wenn die Skoliose bereits fortgeschritten und die Wirbelsäule um mehr als 20 Grad verkrümmt ist, sollten Betroffene zusätzlich zur Physiotherapie eine stabilisierende Orthese – eine Art Korsett – tragen. Dieses muss konsequent bis zum Wachstumsabschluss mehr als 22 Stunden am Tag getragen und darf nach Möglichkeit nur zu sportlichen Aktivitäten und beim Duschen oder Baden abgenommen werden.

 

Operation bei Skoliose

Bei einem Verkrümmungswinkel der Wirbelsäule von mehr als 50 Grad oder einer sehr schnellen Zunahme der Verbiegung der Wirbelsäule während des Wachstums, kann eine Operation zur Skoliose-Behandlung sinnvoll sein. Diese lässt sich auch bei kosmetisch sehr störendem Rippenbuckel durchführen. Vor dem Eingriff wird die Wirbelsäule zunächst für etwa drei Wochen mithilfe der sogenannten Halo-Schwerkraft-Traktion gestreckt, um Bänder und Muskulatur im Rücken optimal zu lockern und zu dehnen. Dafür wird über einen am Schädel angebrachten Metallring die Wirbelsäule unter Zug gesetzt. Bei der eigentlichen Operation werden dann einzelne Wirbelsäulenabschnitte versteift, um sie auf diese Weise aufzurichten und die Wirbelsäule zu begradigen.

Vorbeugung
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.