Skandalöser Corona-Ausbruch: 17 Tote und massive Vorwürfe!

17 Tote - die schreckliche Bilanz eines heftigen Corona-Ausbruchs in Hessen, der für Aufsehen sorgt. Nun müssen sich mehrere Mitarbeitende für ihr Handeln verantworten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Dezember 2020 ist es in einem hessischen Pflegeheim zu einem skandalösen Corona-Ausbruch mit 17 Toten gekommen. Die Verantwortlichen sehen sich mit massiven Vorwürfen konfrontiert – und die Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage!

Corona im hessischen Pflegeheim: Schutzmaßnahmen ignoriert

Im Seniorenheim Theresa in Großkrotzenburg bei Hanau soll es schon im Herbst 2020, einen unglaublichen Vorfall gegeben haben: Wie die „Offenbach-Post“ in ihrer Online-Ausgabe berichtet, soll die Heimleiterin alle Corona-Schutzmaßnahmen missachtet, mit einer Bewohnerin für Fotoaufnahmen posiert und ihre Hand gehalten haben – ohne Schutzmaske, Handschuhe oder Abstand. Diese Nachricht hatte für Aufsehen gesorgt, denn die mangelnden Schutzmaßnahmen hatten Folgen.

17 Tote nach Corona-Ausbruch in Seniorenheim

In dem Heim waren alle 64 Bewohner:innen an Corona erkrankt. 17 der Betroffenen starben, 15 offenbar im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 und 2 direkt am Virus, wie die Gerichtsmedizin nachgewiesen hätte. Angehörige hätten daraufhin schwere Vorwürfe erhoben und einige Strafanzeige gestellt. Bei den folgenden Untersuchungen seien massive hygienische Mängel festgestellt worden. Daraufhin hatte das Kreisgesundheitsamt vorübergehend die Leitung übernommen.

Corona-Skandal in Großkrotzenburg: Anklage gegen Verantwortliche

Nun müssen sich 3 Menschen wegen Missachtung der besonderen Corona-Regeln für Pflegeheime verantworten: Die Staatsanwaltschaft Hanau hat dem Bericht zufolge jetzt Anklage erhoben – demnach haben die Versäumnisse der 40-jährige Heimleiterin, des 37-jährigen Pflegedienstleiters und dessen 25-jähriger Stellvertreterin juristische Folgen.

Der Vorwurf: Die 3 Verantwortlichen hätten die 64 Heimbewohner:innen, die ihrer Obhut anvertraut waren, in einer hilflosen Lage im Stich gelassen. Es wäre ihre Pflicht gewesen, ihnen beizustehen. Durch ihr Handeln hätten die Angeklagten die Menschen in die Gefahr gebracht, schwer zu erkranken oder sogar zu sterben.

Corona in Seniorenanlage – schwere Mängel aufgedeckt

Die Rede ist von zu wenigen Pflegekräften, einem Mangel an Schutzkleidung für das Pflege- und Reinigungspersonal sowie fehlende Hilfsmittel wie Toilettenstühle, die in der Pflege normalerweise vorhanden sein müssen. Zudem hätten die Angeklagten keine Quarantänegruppen für die älteren Menschen angeordnet – trotz erster positiver Corona-Tests.

Auch die Pflegekräfte, die in Kontakt mit den Corona-Patient:innen gewesen waren, seien nicht abgesondert worden. Letztlich sei durch die Schuld der Verantwortlichen keine ausreichende Pflege mehr möglich gewesen – massive Hygienemängel mit Urin auf dem Flur und Senioren ohne frische Windeln seien die Folge gewesen.

Haftstrafen für Verantwortliche nach Corona-Ausbruch?

Den Angeklagten könnte nun zwischen 3 Monaten und 5 Jahren Haft drohen. Allerdings gab es bisher noch keinen ähnlichen Fall vor Gericht. Wann der Prozess gegen die Angeklagten beginnt, ist noch unklar.

Fest steht jedoch, dass es für das Seniorenheim bereits einen Neuanfang gegeben hat: Inzwischen gibt es eine neue Heimleitung. Durch einen Anbau wurde die Zahl der Heimplätze auf 113 erhöht. Die zuständigen Behörden haben nach dem skandalösen Corona-Ausbruch im Seniorenheim Theresa in Großkrotzenburg mit 17 Toten nun nichts mehr zu beanstanden.

Quelle:

Corona-Tote in Pflegeheim: Staatsanwaltschaft Hanau erhebt Anklage in: op-online.de