Sind das etwa Allergie-Anzeichen?

Redaktion PraxisVITA

Allergien wie zum Beispiel die Tierhaar-Allergie sowie Unverträglichkeiten nehmen zu – und werden oftmals viel zu spät entdeckt. Erfahren Sie hier, wie Sie die ersten Allergie-Anzeichen richtig deuten.

Läuft beim Motor etwas nicht rund, weisen Alarmlämpchen auf bestimmte Mängel hin. Ähnlich clever funktioniert unser Körper – er schickt Hinweise, wenn etwas nicht stimmt. Wer diese richtig deutet, ist schon auf Weg der Besserung. Warnsignale sind zwar kein Grund sofort in Panik zu geraten, aber immer ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

 

Quaddeln und Jucken sind oft Allergie-Anzeichen

Ausschläge, juckende Quaddeln oder Blasen sind häufig Anzeichen einer Kontaktallergie. Ursache können neben Nahrung etwa Knöpfe aus Nickel, Modeschmuck oder Duftstoffe sein. Ein Allergietest beim Hautarzt hilft den Auslöser zu ermitteln, um ihn künftig zu meiden. Außerdem können Medikamente wie Antibiotika, Schmerz-, Rheuma- oder Bluthochdruck-Präparate zu Hautirritationen führen. Bilden diese sich nicht binnen weniger Stunden von selbst zurück, gehen Sie zu Ihrem Hausarzt. Zeigen Sie ihm eine Liste aller Medikamente, die Sie in den letzten acht Wochen eingenommen haben.

 

Erste Allergie-Anzeichen erkennen

Häufig sind die ersten Anzeichen für eine Allergie nicht eindeutig und die Beschwerden äußern sich teilweise diffus. Wir zeigen Ihnen die typischen Allergie-Anzeichen und die besten Diagnose-Möglichkeiten in einer Bildergalerie – jetzt klicken.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.