Für ein gesundes Kniegelenk und Co.: Die Heilkraft der Bäume

Silberweide enthält Schmerzstiller

Schon im 12. Jahrhundert kochte Hildegard von Bingen Tee aus Weidenrinde und kurierte damit Fieber und Gelenkschmerzen. Heute weiß man, dass der wuchtige Laubbaum Salicin enthält, einen natürlichen Schmerzstiller. Bei Kopfschmerzen: 1 TL fein geschnittene, getrocknete Weidenrinde (Apotheke) mit 150 ml kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen, 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abseihen. 3 – 5 Tassen täglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.