Shapewear schlägt auf die Verdauung

Aus der Serie: Die gesündeste Unterhose der Welt
7 / 8
Shapewear verursacht Sodbrennen und andere Verdauungsbeschwerden
Foto: Fotolia

Figurformende Unterwäsche, die den Bauch flach und den Po nach oben drückt, hat gesundheitliche Nachteile: Shapewear ist aus festerem und damit noch weniger luftdurchlässigem Synthetik-Material als Strumpfhosen. Bei Hämorrhoidalleiden oder Infektionen des Urogenitaltrakts sollten Sie auf „Bauch-weg-Höschen“ verzichten. Formende Tops, Mieder oder Unterkleider verschlimmern zwar keine Intimbeschwerden, aber drücken die inneren Organe zusammen – das kann zu Sodbrennen, häufigem Harndrang und Verdauungsstörungen führen. Nur ab und zu bei besonderen Anlässen getragen, stellt Shapewear kein gesundheitliches Problem dar – täglich sollten Sie die Schummelwäsche aber besser nicht anziehen.