Senf

Aus der Serie: Verbranntes, Kräuter und Alufolie - 10 Wahrheiten für den gesunden Grillgenuss
6 / 11
Grillen richtig machen
Foto: Fotolia

Senf – besonders scharfer – enthält ätherische Öle, die unsere Verdauung fördern. Das bezieht sich vor allem auf die Fettverdauung, was nicht nur einen positiven Effekt auf den Magen-Darmtrakt besitzt. Der Pflanzenstoff Sinigrin – der für genau diesen Effekt verantwortlich ist – kann auch Leber und Galle anregen. Darüber hinaus kann das im Senf enthaltene Öl die Wirkung von krebserregenden Stoffen – wie Benzpyren – auf den menschlichen Körper fast vollständig aufheben.