Selbsttests

Selbsttest: Wie hoch ist Ihr Herzinfarktrisiko?

Ines Fedder

Ein Herzinfarkt gehört zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Er tritt meist plötzlich und unerwartet auf. Machen Sie den Test, wie hoch Ihr Herzinfarktrisiko ist!

Mann hält sich die schmerzende Brust
Wer die Warnzeichen kennt, kann sein Herzinfarktrisiko verringern Foto:  iStock/PeopleImages

Ein plötzliches Ziehen in der Brust, Kurzatmigkeit schon bei der kleinsten Belastung – ein Herzinfarkt kommt meist unerwartet, kündigt sich allerdings durch bestimmte Faktoren an, die leider nur allzu häufig übersehen werden. Wer folgende Alarmzeichen bei sich feststellt, sollte gegebenfalls eine ärztliche Untersuchung in Betracht ziehen.

 

Herzinfarkt-Anzeichen

  • Schmerzen im Brustkorb, die länger als fünf Minuten andauern
  • Starkes Engegefühl
  • Heftiger Druck
  • Brennen im Brustkorb
  • Atemnot
  • Nächtliches Erwachen mit Schmerzen im Brustkorb

Starke Schmerzen in der Brust
Übersicht Weil jede Sekunde zählt: Herzinfarkt-Warnzeichen erkennen

 

Selbsttest: Wie hoch ist mein Herzinfarktrisiko?

Eine erste Einschätzung, wie hoch Ihr Herzinfarktrisiko ist, gibt dieser Selbsttest. Aber aufgepasst: Dieser Test ersetzt in keinem Fall eine ärztliche Diagnose. Falls Sie bei sich vermehrt Anzeichen bemerkt haben, die auf ein Herzinfarktrisiko hindeuten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.