Selbsttests

Selbsttest: Inkontinenz bei Männern

Rieke Heinze Medizinredakteurin

Belastungs- oder Dranginkontinenz? Unabhängig von der genauen Ausprägung einer Inkontinenz belastet die Krankheit den Alltag der Betroffenen. Haben Sie den Verdacht an einer Inkontinenz zu leiden? Mit unserem Selbsttest können Sie es herausfinden. 

Mann aus Entfernung im Bad zu sehen
Auch bei Männern ist Inkontinenz ein wichtiges Thema Foto:  iStock/Milan Markovic
Inhalt
  1. Formen der Inkontinenz
  2. Was kann ich bei Inkontinenz machen? 
  3. Selbsttest Inkontinzenz bei Männern

Inkontinenz - nicht gerade das attraktivste Thema, über das man (n) reden kann. Aber nicht weniger wichtig und auch nicht weniger häufig verbreitet. Inkontinenz kann eine Schließmuskelschwäche oder auch eine Harnblasen- oder Nervenschädigung zugrunde liegen. 

 

Formen der Inkontinenz

Bei einer Schließmuskelschwäche als Ursache wird von einer Stress- oder Belastungsharninkontinenz gesprochen. Symptomatisch ist der Verlust von kleinen Mengen von Urin bei Husten oder Niesen oder auch Bewegungen wie Hüpfen oder Springen. 

Eine Dranginkontinenz liegt vor, wenn eine Nervenschädigung oder eine Schädigung der Harnblase vorliegt. Betroffen bemerken diese Inkontinenz durch einen häufig Drang zum Wasserlassen. 

 

Was kann ich bei Inkontinenz machen? 

Der Gang zum Arzt hilft weiter. Bis hin zu operativen Methoden gibt es zahlreiche Möglichkeiten, gegen die Inkontinenz vorzugehen. Effektif und einfach und auf jeden Fall in Ihren eigenen Händen ist ein gezieltes Beckenbodentraining. Die Muskulatur des Beckenbodens wird hier gezielt trainiert und gestärkt und das Körpergefühl wird verbessert. 

Männergruppe macht Yoga
Fitness Beckenbodentraining beim Mann – warum ist das sinnvoll?

 

Selbsttest Inkontinzenz bei Männern

Aber wo liegt der Unterschied zwischen einer echten Inkontinenz und dem hin und wieder versehentlich verlorenen Tröpfchen? Unser Selbsttest zeigt hilfreiche Fragestellungen auf. Den Gang zum Urologen kann er natürlich nicht ersetzen. Sollten Sie Fragen haben und unsicher sein, ist der Gang zum Arzt nicht nur unvermeidlich, sondern wird Sie auch beruhigen und Klarheit verschaffen. 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.