Selbsttest: Habe ich Neurodermitis?

Juckende, nässende Hautausschläge können auf Neurodermitis hinweisen. Unser Selbsttest gibt Auskunft darüber, ob es sich bei Ihren Hautproblemen möglicherweise um Neurodermitis handelt. Machen Sie den Test!

Frau kratzt sich am Arm
Neurodermitis gehört zu den häufigsten Krankheiten im Kindesalter Foto: iStock/triocean

Neurodermitis ist eine der häufigsten Krankheiten im Kindesalter. Aber auch Erwachsene können unter dem lästigen Hautausschlag leiden. Meist zeigen sich die ersten Anzeichen einer Neurodermitis wie Milchschorf und trockene Hautpartien bereits bei Kleinkindern. Im Laufe der Jahre lassen die Symptome meistens nach.

Zu den häufigsten Symptomen einer Neurodermitis gehören:

  • Nässender, schuppiger Hautausschlag mit Krustenbildung
  • Rötungen
  • Trockene Haut
  • Entzündliche Stellen vor allem an Knie- und Armbeuge 

Selbsttest: Habe ich Neurodermitis?

Ob bei Ihnen eine Neurodermitis-Erkrankung vorliegt, darüber gibt unser Selbsttest Auskunft. Weisen Sie spezifische Merkmale der Krankheit auf, empfiehlt es sich, umgehend einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird mit Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten durchgehen. Neben Cremes mit speziellen Wirkstoffen können bei einer Neurodermitis auch bestimmte Hausmittel helfen, das lästige Jucken loszuwerden. Welche Hausmittel das sind, das erfahren Sie hier.