Ohrstöpsel – gesund oder ungesund?

Redaktion PraxisVITA

Selbstgemachte Ohrstöpsel

Wenn es einmal lauter wird als erwartet und Sie keinen Gehörschutz dabei haben, können Sie Ohrstöpsel ganz einfach selber herstellen. Sie brauchen ein Papiertaschentuch, eine Zellstoffserviette oder zur Not ein Stück Toilettenpapier. Reißen Sie etwa 2x10 Zentimeter große Streifen ab und knüllen Sie diese mit den Fingern eng zusammen. Eine bessere Lärmabdichtung erreichen Sie, indem Sie den Papierstöpsel vor dem Einführen in den Gehörgang mit Wasser oder Speichel befeuchten. Dies sollten Sie aber lieber nicht tun, wenn es draußen kalt und windig ist, Sie zu Ohrentzündungen neigen oder erkältet sind. Achten Sie außerdem darauf, dass der selbstgemachte Ohrstöpsel nicht so klein ist, dass Sie ihn nicht mehr aus dem Ohr heraus bekommen und dass er fest genug ist, so dass sich keine kleinen Fetzen lösen und im Gehörgang verschwinden können.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.