Bei einem Bänderriss kann der Arzt bereits durch Tasten oft die richtige Diagnose stellen
Beine hochlegen wirkt Schwellungen entgegen, denn gestautes Blut fließt zurück in den Körper
Übelkeit, Krämpfe, Völle-Gefühl: Bewährte Hausmittel wie z. B. Ingwer leisten Erste Hilfe und lindern sanft die Beschwerden
K52: Nichtinfektiöse Gastroenteritis (Schleimhautentzündung des Magen) und Kolitis (Darmentzündung)
Schwindelanfälle kommen oft wie aus dem Nichts. Doch was hilft wirklich dagegen?

Mit rezeptfreien Arzneimitteln, einfachen Hausmitteln, homöopathischen Mitteln und bewährten Naturheilverfahren können Sie viele Alltagsbeschwerden ganz leicht selbst behandeln. Zu solchen Alltagsbeschwerden zählen Erkältung, Husten, Durchfall, Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel, Rückenschmerzen, Hexenschuss, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Herzrasen, Regelbeschwerden, Sodbrennen, Blasenentzündung, Gerstenkorn, Allergien wie Heuschnupfen oder Nesselsucht, Juckreiz, Hautausschlag, Neurodermitis und Schuppenflechte. Welche Möglichkeiten der Selbstbehandlung Sie bei diesen und ähnlichen Beschwerden haben, wollen wir Ihnen auf diesen Seiten erklären. Vielen Alltagsbeschwerden können Sie übrigens mit regelmäßiger Bewegung oder Sport, einer ausgewogenen Ernährung, einem gesunden Schlaf und präventiven Maßnahmen wie Atemübungen, Rückenschule, Yoga oder Meditation gut vorbeugen.

Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.