Selbst-Test: Rückenschmerzen – woher sie kommen und was hilft?

Nierenbeckenentzündung und Rückenschmerzen
© Fotolia

Mögliche Ursache Ihrer Rückenschmerzen:

 

Niereninfektion

Haben Sie zusätzlich auch Fieber mit Schüttelfrost und Probleme beim Wasserlassen? Lassen Sie beim Arzt Ihre Nieren untersuchen. Antibiotika heilen eine Nierenbeckeninfektion. Eine erhöhten Flüssigkeitszufuhr, also mehr trinken, spült Nierensteine aus dem Körper. Sollte das nicht helfen, können Schallwellen die Steine zertrümmern.

Das können Sie tun:

  1. Leichte Kost: Um die Nieren zu entlasten, nicht schwer Verdauliches essen. Wenig würzen/salzen.
  2. Trinken: Mindestens zwei Liter Wasser/Tee trinken. Spült Keime heraus.
  3. Bettruhe: Schonen Sie sich!

Mögliche andere Ursachen sind:

Fehlhaltung

Bandscheiben

Muskelzerrung/Muskelverspannung

Reizdarm

Stress

Zurück zum Start

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.