Selbst-Test: Bin ich sexsüchtig?

Redaktion PraxisVITA

Fast jeder Zehnte ist sexsüchtig, zeigt eine Studie. Auch viele Frauen leiden an der Störung – sie kann den Alltag der Betroffenen enorm belasten. Leiden auch Sie an einer sogenannten Hypersexualität? Machen Sie den Test.

Sexsüchtiger surft im Internet
Wer an einer Sexsucht leidet, verbringt häufig mehrere Stunden täglich mit dem Konsum von Pornografie Foto:  scyther5/iStock
 

So diagnostizieren Experten eine Sexsucht

Wenn sich das ganze Leben nur noch um Sex dreht und Beruf, Partnerschaft und Freundschaften darunter leiden, kann dahinter eine Sexsucht stecken. Laut einer Studie der University of Minnesota in Minneapolis sind 8,6 Prozent der Menschen von der psychischen Störung betroffen. Doch wo fängt die Sucht an? Mediziner verwenden Fragebögen, um die Sexsucht zu diagnostizieren.

Das sogenannte Compulsive Sexual Behavior Inventory umfasst 13 Aussagen, die mit Einstufungen von "nie" (1 Punkt) bis "sehr häufig" (5 Punkte) versehen werden können. Bei einer Punktzahl von 35 oder mehr besteht der Verdacht auf eine Sexsucht. Eine verlässliche Diagnose kann nur ein Arzt stellen, doch dieser Test liefert erste Anhaltspunkte auf die Wahrscheinlichkeit einer Sexsucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.