Schuppenflechte Hausmittel: Was hilft wirklich?

Julia Klinkusch Medizin- und Wissenschaftsjournalistin

Gegen Schuppenflechte (Psoriasis) können Hausmittel die Therapie unterstützen, bei der oft Kortison verschrieben wird. Diese Hausmittel haben sich bewährt.

Bei Schuppenflechte kann die Behandlung durch natürliche Hausmittel unterstützt werden. Allein in Deutschland leiden rund zwei Millionen Menschen unter Schuppenflechte. Die Krankheit tritt in allen Altersgruppen und vom Geschlecht unabhängig auf. Sie ist zwar nicht ansteckend, jedoch schränkt Schuppenflechte die Lebensqualität der Betroffenen stark ein. In der Regel verschreibt der Arzt in Cremes oder Salben mit Kortison, die nicht immer gut verträglich sind. Was also hilft als Hausmittel?

 

Hausmittel gegen Schuppenflechte: So helfen die natürlichen Alleskönner

Bei Schuppenflechte haben sich gegen die Hautentzündungen verschiedene Hausmittel bewährt – die auch an unterschiedlichen Körperstellen eingesetzt werden können. Manche Hausmittel helfen besser gegen Schuppenflechte auf dem Kopf, andere wiederum sind gegen Schuppenflechte der Füße gute Hausmittel. Welches am besten für Ihr Leiden geeignet ist? Probieren Sie es einfach aus. 

Hausmittel 10 ungewöhnliche Hausmittel, die garantiert wirken

 

Naturheilmittel gegen Schuppenflechten: Vorteile der sanften Behandlung

Egal ob an Kopf, Ellenbogen oder oder Knie: meistens treten die Beschwerden einer Schuppenflechte schubweise auf. Betroffene Stellen sind oft klein, in schweren Fällen bleiben die Wunden aber nicht auf bestimmte Regionen begrenzt. Schuppenflechte-Hausmittel können eine schonende Ergänzung zu medikamentösen Behandlungen sein.

Ein wesentlicher Vorteil der natürlichen Behandlung bei Schuppenflechte ist die Verträglichkeit. Oft werden Schuppenflechten mit Kortison behandelt, ein Wirkstoff, der einige Nebenwirkungen mit sich bringt. So macht er die Haut dünner, rissig und dadurch angreifbar für äußere Umwelteinflüsse. Hausmittel wie Essig oder bestimmte Badezusätze wirken hingegen auf sanfte Weise und sind dabei nicht weniger wirksam. Zudem sind sie auch rezeptfrei erhältlich und eine Anwendung besonders einfach. 

Frau kratzt sich am Arm
Hausmittel Welche Hausmittel gegen Neurodermitis?

 

Hautentzündung natürlich behandeln: Die besten Schuppenflechte-Hausmittel

Bei Schuppenflechten können natürliche Mittel beinahe an jeder Stelle am Körper eingesetzt werden. So können verschiedene Hausmittel-Inhaltsstoffe in Form von Salben eine medikamentöse Behandlung wunderbar unterstützen.

 

Schuppenflechten-Probleme an Fingern und Nägeln: Dieses Hausmittel hilft

Salben mit Schachtelhalm sollen sich bei Schuppenflechte der Nägel gut als Hausmittel eignen. Schachthalm, auch Zinnkraut genannt, dämmt die Entzündungsherde ein und verbessert das Hautbild. Es wird auch oft bei Akne angewandt. Da Zinnkraut Kieselsäure enthält, sorgt es auch für gesündere Finger- und Fußnägel.

Erfahren Sie hier in der Bildergalerie "Die besten Schuppenflechte-Hausmittel", wie Sie noch auf natürliche Weise eine Linderung Ihrer Beschwerden erzielen können.  

Quellen:

Diverse (2019): Die Hausapotheke zum Selbermachen: 769 Rezepte für Hausmittel aus dem Küchenschrank. Von Aloe Vera bis Zitrone, Stuttgart: Reader’s Digest Deutschland.

Frohn, Birgit (2015): Das kleine Buch der Hausmittel. Kompakt-Ratgeber: Bewährtes Heilwissen bei Alltagsbeschwerden von A bis Z, Murnau am Staffelsee: Mankau Verlag.

Rubin, Franziska und Gudrun Strigin (2020): Die besten Hausmittel: Was wirklich hilft. Schneller gesund werden und die eigene Abwehr stärken, Hilden: Becker Joest Volk Verlag.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.