Schulter tapen: Schmerzen und Verspannungen schnell loswerden

Redaktion PraxisVITA

In der Sportmedizin findet die Kinesiotherapie bereits vielfach Anwendung. Wer unter Schmerzen und Verspannungen leidet, muss die Behandlung allerdings nicht zwangsläufig beim Mediziner durchführen lassen. Verspannungen in der Schulter kann man zum Beispiel auch ganz einfach selbst zu Hause wegtapen.

Kinesio-Tape wird an der Schulter aufgetragen
Durch die Beschaffenheit des Kinesio-Tapes wird die verspannte Schulter massiert Foto:  iStock/Sunlight19
Inhalt
  1. Was versteht man unter Kinesiologie?
  2. Kinesio-Tape gegen Verspannungen und Schmerzen
  3. Was bringt es die Schulter zu tapen?
  4. Schulter tapen: Schritt-für-Schritt-Anleitung
  5. Wie viel kostet eine Kinesio-Tape-Therapie der Schulter?
 

Was versteht man unter Kinesiologie?

Der Name des Kinesio-Tapes leitet sich aus dem griechischen „kinesis“ ab, was soviel wie „Bewegung“ bedeutet. Aus gutem Grund. Denn der Name bei der Kinesio-Therapie ist Programm. Durch das spezielle Kinesio-Pflaster, welches vom japanischen Mediziner Dr. Kenzo Kase entwickelt wurde, wird die Hautpartie sozusagen „bewegt“. Durch die dadurch entstehende „Massage“ wird der Blutfluss angeregt und Schwellungen, Verspannungen und Schmerzen gelindert, beziehungsweise gelöst. Der Druck lässt nach und dadurch auch der Schmerz. 

Knie tapen bei einem Patienten
Selbstbehandlung Knie tapen: Wie Sie das Knie richtig bandagieren

 

Kinesio-Tape gegen Verspannungen und Schmerzen

Das hochelastische Kinesio-Tape bzw. Pflaster ist sowohl atmungsaktiv als auch hautfreundlich. Es wird unter anderem bei Schmerzen im Knie, in der Schulter, der Hand, im Nacken oder im unteren und oberen Rückenbereich angewendet. Dabei wird das Tape, welches häufig blau, schwarz oder rosafarben ist, über die verspannte Hautpartie geklebt. Je nach Intensität der Beschwerden sollte das Kinesio-Tape zwischen fünf bis maximal sieben Tagen auf der Haut bleiben.

 

Was bringt es die Schulter zu tapen?

Zu langes Sitzen vor dem Computer und Fehlbelastungen führen nur allzu oft zu Schmerzen in der Schulter. Der Massage-Effekt des Kinesio-Tapes kann die Schmerzen lindern. Das Tape sollte dabei mindestens drei Tage auf der Haut bleiben. 

Kinesio-Tape und Dr. Johannes Wimmer
Übersicht Kinesio-Tape: Kleben Sie Ihre Beschwerden weg

 

Schulter tapen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Damit das Kinesio-Tape gut auf der Haut hält, sollte die jeweilige Körperpartie zuvor enthaart werden. Zudem sollte die Haut vor dem Aufkleben des Tapes trocken, sauber und fettfrei sein.

Schritt 2: Das Kinesio-Tape in die gewünschte Länge schneiden und vor dem Aufkleben die Schutzfolie abziehen. Damit das Tape länger hält, empfiehlt es sich, die Ecken am Ende abzurufen.

Schritt 3: Das eine Ende eines 50 cm langen Tapes wird seitlich vorn am Hals festgeklebt, direkt auf dem Muskelstrang zum Schlüsselbein. Ziehen Sie das Tape sanft zur vorderen Seite der Achsel und fixieren Sie es dort. Das Tape sollte am besten im gedehnten Zustand auf den Muskel aufgeklebt werden.

Schritt 2: Führen Sie das Tape mit stärkerem Zug über die Schulter zur Innenseite des Oberarms in einer Linie bis auf Höhe des Ellenbogens. Fixieren Sie es bis hinunter zum Unterarm.

Schulterschmerzen
Symptome & Beschwerden Die 10 häufigsten Ursachen von Verspannungen

 

Wie viel kostet eine Kinesio-Tape-Therapie der Schulter?

Eine professionelle Behandlung beim Physiotherapeuten oder Orthopäden ist leider bisher keine Kassenleistung. Allerdings: Die Massage-Tapes kann man inzwischen beinahe in jedem Drogerie-Markt oder in der Apotheke kaufen. Kinesio-Tape ist ab circa 7 Euro im Handel erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.