Schützen Saunabesuche vor Demenz?

Phyllis Kuhn
Sauna
Sauna: Nicht nur gut für das Herz, sondern auch für das Gehirn © iStock

Die Finnen wissen, was gut ist: Eine kürzlich erschienene Studie aus dem Mutterland des Saunierens offenbart einen bisher unbekannten Gesund-Effekt des Schwitzens.

In die Sauna zu gehen, ist im Winter nicht nur eine angenehme Aufwärmung, sondern regt auch den Kreislauf und das Immunsystem an. Aber hat das Saunieren auch eine Wirkung auf das Gehirn? Offenbar ja und das sogar langfristig. Diese Vermutung bestätigt eine Studie der Universität Ostfinnland.

In der sogenannten Kuopio Ischaemic Heart Disease Risk Factor Study untersuchten die Forscher um Jari Laukkanen über einen Zeitraum von zwanzig Jahren mehr als 2000 Männer, die mindestens einmal pro Woche in die Sauna gingen.

 

Je mehr Saunabesuche, desto besser

Je nach Häufigkeit der Saunabesuch wurden die insgesamt 2315 Teilnehmer in drei Gruppen eingeteilt: Die erste Gruppe bestand aus Männern, die einmal pro Woche in die Sauna gingen, Teilnehmer der zweiten Gruppe besuchten die Sauna zwei- bis dreimal pro Woche. Die letzte Gruppe saunierte sogar vier bis sieben Mal pro Woche. Die Männer waren zu Beginn der Untersuchung zwischen 42 und 60 Jahren alt und litten unter keinen besonderen Vorerkrankungen.

Zwanzig Jahre später hatten 204 Teilnehmer eine Demenz und 123 Teilnehmer Alzheimer entwickelt. Dabei beobachteten die Forscher, dass die Teilnehmer der dritten Gruppe am seltensten von den neurodegenerativen Erkrankungen betroffen waren. Tatsächlich bestand ein direkter Zusammenhang zwischen der Häufigkeit der Saunabesuche und der Wahrscheinlichkeit, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken.

Die Teilnehmer, die vier bis sieben Mal pro Woche die Sauna aufsuchten, hatten ein 66 Prozent niedrigeres Risiko, an Demenz zu erkranken, und ein um 65 Prozent verringertes Risiko, Alzheimer zu entwickeln, als diejenigen, die nur einmal pro Woche in die Sauna gingen.

 

Was das Herz über Demenz weiß

Laut Jari Laukkanen sind es wohl einander ähnliche aber bisher noch unerforschte Mechanismen, die bei häufigen Saunabesuchen sowohl das Herz, als auch das Gedächtnis schützen.

„Allerdings ist bereits bekannt, dass ein gesundes Herz-Kreislaufsystem auch das Gehirn beeinflusst“, führt der Wissenschaftler aus. „Der Effekt des Wohlfühlens und der Entspannung durch den Saunabesuch dürfte aber auch eine Rolle spielen“.  

Ob die Ergebnisse auch für Frauen gelten, müssten weitere Studien erst belegen.

© by WhatsBroadcast

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.