Schüßler Salze

Schüßler-Salz Nr. 10 – Das Salz der inneren Reinigung

chüssler Salz Nr. 10
Schüßler-Salz Nr. 10: Das Salz der inneren Reinigung Foto:  DHU

Das Schüßler-Salz Nr. 10 (Natrium sulfuricum) ist das wichtigste Ausscheidungssalz und wird daher häufig auch als „Salz der inneren Reinigung“ bezeichnet.

 

Woher kommt das Schüßler-Salz Nr. 10?

Das Schüßler-Salz Nr. 10 ist unter dem Namen Natrium sulfuricum (Natriumsulfat) bekannt und findet in erster Linie Verwendung als Entschlackungs- und Ausscheidungsmittel. Es kommt in den Zellzwischenräumen vor und ist überwiegend in den Gewebeflüssigkeiten enthalten.

 

Das Schüßler-Salz Nr. 10 und seine Wirkung

Natrium sulfuricum – auch Glaubersalz genannt – unterstützt die Ausscheidung von Körperflüssigkeiten, in denen Schadstoffe zu finden sind. Das Schüßler-Salz Nr. 10 baut veraltete Zellstrukturen und Gewebe ab, unterstützt die Zellerneuerung und verleiht dem Gewebe auf diese Weise neue Elastizität. Darüber hinaus beugt das Mineralsalz Krankheiten vor, die mit einer Vergiftung des Körpers einhergehen, und hilft bei der Regeneration und Funktionserhaltung der Ausscheidungsorgane.


Das Schüssler Salz 10 sorgt für die Entschlackung und Entgiftung des Körpers
Das Schüßler-Salz Nr. 10 sorgt für die Entschlackung und Entgiftung des KörpersFoto: Fotolia
 

Schüßler-Salz Nr. 10 online kaufen

Schüßler-Salz Nr. 10 einfach und bequem nach Hause bestellen?

Hier geht es direkt zur Online-Apotheke:
Schüßler-Salz Nr. 10 >> JETZT KAUFEN!


 

Das Schüßler-Salz Nr. 10 und seine Hauptanwendungsgebiete[1]

 

Das Schüßler-Salz Nr. 10 in der Schwangerschaft

Viele Frauen leiden während der Schwangerschaft unter Ödemen in den Armen, Händen, Beinen und Füßen. Das Schüßler-Salz Nr. 10 unterstützt die Ausscheidung der vermehrten Wasseransammlungen.

 

Das Schüßler-Salz Nr. 10 bei Babys und Kindern

Natrium sulfuricum eignet sich besonders für Kinder, die Bettnässen, aber auch diejenigen, die zu Verstopfungen, Durchfall oder Blähungen neigen.

 

Das Schüßler-Salz Nr. 10 und die richtige Dosierung

Die DHU empfiehlt Erwachsenen und Jugendlichen ab zwölf Jahren eine tägliche Dosis von bis zu drei Tabletten. Reduzieren Sie die Einnahme, sobald eine Besserung eintritt. Bei anhaltenden Gesundheitsstörungen sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Säuglinge, die sich im ersten Lebensjahr befinden, erhalten in Absprache mit dem Arzt ein Drittel der Erwachsenendosis. Kleinkinder bis zum sechsten Lebensjahr sollten die Hälfte, Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren zwei Drittel der Erwachsenendosis verabreicht bekommen.

Sie sollten die Tablette bzw. Globuli eine halbe Stunde vor oder nach den Mahlzeiten einnehmen und sie vorzugsweise langsam im Mund zergehen lassen. Bei kleineren Kindern empfiehlt es sich, die Tablette/Globuli vor der Einnahme in etwas Wasser aufzulösen.

 

Schüßler-Salz Nr. 10: Das sollten Sie bei der Einnahme beachten

Das Schüßler-Salz Nr. 10 enthält Laktose, liegt jedoch dabei unter den Grenzwerten. Wer ganz auf Laktose verzichten möchte, kann die Schüßler-Salze auch als Globuli einnehmen, die keine Laktose enthalten.

 

Das sollten Sie außerdem über das Schüßler-Salz Nr. 10 wissen

Das Glaubersalz findet immer häufiger Anwendung in der Fastenzeit. Auch bei Diäten ist das Schüßler-Salz 10 eine unerlässliche Ergänzung. Der Minerallieferant unterstützt den Abnehmprozess, indem er die Ausscheidungsorgane (Leber, Niere, Galle, Darm) unterstützt und somit optimalen Fettabbau begünstigt. Um in Form zu kommen und zu bleiben, ist es ratsam, das Schüßler-Salz Nr. 10 mit den Salzen Nr. 5 und Nr. 9 zu kombinieren.

 

[1] Die gesetzlichen Bestimmungen legen fest, dass für registrierte homöopathische Arzneimittel keine allgemein gültigen „Anwendungsgebiete“ angegeben werden dürfen, wie Sie es von anderen Arzneimitteln gewohnt sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.