10 neue Medizin-Sensationen

Schrittmacher stoppt Schnarchen

Etwa fünf Prozent der Bevölkerung leiden unter „Apnoen": Die Zunge erschlafft im Schlaf, fällt in den Rachen zurück. Kurzzeitig blockiert sie die Atemwege. Es drohen chronische Müdigkeit, Bluthochdruck, im schlimmsten Fall Erstickung. Bisher konnte nur durch Atemmasken und Aufbiss-Schienen geholfen werden. Bei der neuen OP wird der Zungen-Schrittmacher dem Patienten unter Vollnarkose knapp unterhalb des Schlüsselbeins eingesetzt. Abends wird das Gerät per Fernbedienung eingeschaltet. Bei jedem Atemholen sendet es einen schwachen elektrischen Impuls an die Zunge. Sie kann nicht mehr erschlaffen und die Atmung stören. Die OP-Kosten werden aber nur im Einzelfall und nach Absprache erstattet, da Nutzen und Risiken noch nicht abschließend geklärt sind.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.