Schmerzmittel Handy

Eine Frau schaut auf ihr Handy
Handys können dabei helfen, Schmerzen zu lindern © Fotolia

Stellen Sie sich vor, es gäbe ein kleines elektronisches Gerät, das immer griffbereit und in der Lage ist, Schmerzen schnell und effizient zu lindern. Dann sollten Sie einfach in Ihre Tasche greifen, denn dort können Sie es vermutlich bereits finden. Es ist Ihr Handy.

Laut einer neuen Studie von Wissenschaftlern der US-amerikanischen Cornell University könnte es bei „kleineren chirurgischen Eingriffen“ helfen, SMS zu schreiben, um den Schmerz zu lindern. „Die Ergebnisse legen nahe, dass der einfache Akt, mit einem Freund oder einem Unbekannten zu kommunizieren, die Schmerztoleranz erhöht“, schreiben die Autoren Jeff Hancock und Jamie Guillory. Dabei scheinen SMS-Dialoge mit Fremden sogar noch besser zu funktionieren als mit Bekannten.

 

Soziale Unterstützung lindert Schmerzen

Ausgangspunkt der Forschung war die Erkenntnis, dass soziale Unterstützung während einer OP die Schmerzwahrnehmung und die Nervosität des Patienten mildert. Nur gibt es eben auch immer wieder Situationen, in denen Menschen eine OP ohne Bezugsperson überstehen müssen. Die Wissenschaftler wollten darum herausfinden, ob es schon hilft, wenn ein lieber Mensch aus der Ferne beisteht.

Um den Effekt zu prüfen, unterteilten Hancock und Guillory die 98 Probanden in vier Gruppen: Standardtherapie, Ablenkung durch das Spiel „Angry Birds“, SMS-Unterhaltung mit einem engen Freund oder Familienmitglied und SMS-Dialog mit einem Fremden. Dabei zeigte sich, dass die Probanden ohne Ablenkung am häufigsten nach weiteren Schmerzmitteln während der OP verlangten. Spielten sie „Angry Birds“, halbierte sich die Zahl. Schrieben sie sich mit Freunden oder Familienmitgliedern SMS, lag dieser Wert bereits bei einem Viertel. Am besten wirkte die Kommunikation mit einem Fremden – die Teilnehmer brauchten sechsmal weniger zusätzliche Schmerzmittel.  

Die Erklärung der Wissenschaftler: Mit nahestehenden Personen schrieben die Probanden eher über negative Gefühle, biologische Prozesse und ihren Körper. Mit Fremden waren eher positive Gefühle und das Selbstbewusstsein stärkende Themen Inhalt der Unterhaltung.

 

Tipp: Mit Musik Schmerzen lindern

So funktioniert’s: Lauschen Sie Musik, bei der Sie sich entspannen können, fängt Ihr Körper an, schmerzlindernde Endorphine auszuschütten. Zum Beweis teilten Mediziner des Münchner Universitätsklinikums Innenstadt 146 Patienten, die für eine ambulante Knieoperation vorgesehen waren, in zwei Gruppen auf: Die eine Gruppe bekam vor und während der Operation entspannende Musik zu hören, die andere nicht. Die Patienten der Musikgruppe verbrauchten alle weniger Schmerzmittel. Zudem war bei ihnen die Nachbehandlung rascher beendet als bei der Kontrollgruppe.

Hamburg, 30. April 2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.