Sexuelle Funktionsstörungen: So haben Sie wieder mehr Spaß im Bett!

Schmerzen

Bei sogenanntem Vaginismus (oder Dypareunie) verkrampfen oder verspannen sich die Beckenboden- und das äußere Drittel der Vaginalmuskulatur unwillkürlich. Dadurch wird Geschlechtverkehr oder auch das Einführen von Tampons, sowie gynäkologische Untersuchungen schmerzhaft bis unmöglich. Auch diese sexuelle Funktionsstörung kann therapeutisch und mit körperlichen Aufgaben für zuhause behandelt werden. Bei körperlichen Ursachen, können Beckenbodentraining oder Vaginalkegel Abhilfe schaffen. Auch gutartige Wucherungen (Endometriose) können Schmerzen auslösen. Sie werden medikamentös oder operativ behandelt.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.