Heilpflanzenlexikon

Die Schlüsselblume - natürliche Hilfe bei Bronchitis

Der positive Effekt der Schlüsselblume bei Erkältungskrankheiten wie Bronchitis und Entzündungen der oberen Atemwege ist erwiesen. Sie wird in der Homöopathie zur Behandlung von Kopfschmerzen und Hautausschlägen eingesetzt.

Die Schlüsselblume war lange Zeit ein Symbol des Frühlings
Die Schlüsselblume war lange Zeit ein Symbol des Frühlings© Fotolia
 

Schlüsselblume: Anwendung und Heilwirkung

Definition Schlüsselblume

Bezeichnung: Primula veris              Familie: Primelgewächse                  Gattung: Primeln (Primula)

Die Wurzeln der Schlüsselblume haben eine harntreibende, schleimlösende und auswurffördernde Wirkung. Anwendungsbereiche sind rheumatische Beschwerde, Atemwegsinfekte sowie Neuralgien. Die Homöopathie verwendet die Pflanze zudem zur Behandlung von Kopfschmerzen und Hautausschlägen. Die Kommission E verweist auf den positiven Effekt der Schlüsselblume bei Erkältungskrankheiten wie Bronchitis und Entzündungen der oberen Atemwege.

 

In der Schlüsselblume enthaltene Wirkstoffe

Triterpensaponine, Flavonoide

 

Botanik

Die Schlüsselblume lindert Symptome einer Bronchitis
Die Schlüsselblume lindert Symptome einer Bronchitis© Fotolia

Die Schlüsselblume hat eine grundständige Rosette aus Blättern. Diese sind eiförmig-länglich und runzelig. Sie ist eine der Pflanzen, die im Frühjahr als erstes blühen. Die gelben Blüten stehen in Dolden auf einem langen Schaft. Die Blume wird 8 bis 30 Zentimeter hoch.

 

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet der Pflanze erstreckt sich über weite Teile Eurasiens. Man findet sie auf trockenen bis wechselfeuchten Wiesen. Die Schlüsselblume bevorzugt lockere Böden und sonnige Standorte und benötigt nur sehr wenig Wasser. Sie ist sehr widerstandsfähig und winterhart.

 

Andere Namen der Schlüsselblume

Echte Schlüsselblume, Wiesen-Primel, Frühlings-Schlüsselblume, Himmelschlüssel, Wiesen-Schlüsselblume, Arznei-Schlüsselblume

Wissenswertes über die Schlüsselblume

Ihren deutschen Namen verdankt die Blume ihren Blütenständen, die einem Schlüsselbund ähneln. Da die Schlüsselblume im Frühling zu blühen beginnt, war sie für die Germanen und Kelten ein Zeichen für das Ende des Winters und findet zudem Erwähnung in der nordischen Mythologie.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.