Schlank im Schlaf – abnehmen über Nacht?

Redaktion PraxisVITA
Schlafende Frau
Abnehmen über Nacht? Mit der Schlank im Schlaf Diät soll das möglich sein © iStock/Liderina

Über Nacht abnehmen - das klingt zu schön, um wahr zu sein. PraxisVITA erklärt, wie das Konzept der Schlank-im-Schlaf-Diät funktioniert und ob Sie damit dauerhaft Gewicht verlieren.

"Schlank im Schlaf" ist eine Diät, bei der überschüssige Pfunde über Nacht dahinschmelzen sollen. Entwickelt hat das Ernährungskonzept Dr. Detlef Pape. Der inzwischen verstorbene Ernährungsmediziner bezeichnete seine Diät als Insulin-Trennkost, bei der das sogenannte "Dickmacher-Hormon" Insulin nachts auf einem niedrigen Level gehalten wird. Das Ziel: gesundes Abnehmen ohne Heißhunger und Jojo-Effekt. 

 

Was ist die Schlank im Schlaf Diät?

Zentrale Elemente des Schlank-im-Schlaf-Konzepts sind:

  • Eiweiß und Kohlenhydrate trennen
  • Drei Mahlzeiten am Tag essen
  • Fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einhalten


Morgens stehen hauptsächlich Kohlenhydrate auf dem Speiseplan. Zum Beispiel Müsli, Obst, Säfte, Brot und Brötchen mit Butter, Marmelade oder Honig sind erlaubt. Eiweißreiche Lebensmittel wie Käse, Joghurt, Wurst und Eier gehören bei dieser Diät nicht auf den Frühstückstisch. 

Das Mittagessen besteht aus einer gesunden Mischkost – Sie dürfen Kohlenhydrate und Eiweiß zusammen essen. Am Abend muss dagegen komplett auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Kartoffeln, Reis oder Brot sind tabu, auch stärkehaltige Hülsenfrüchte wie Linsen oder Erbsen sollten Sie nicht essen. Stattdessen kommen Fisch und mageres Fleisch mit Salat und Gemüse oder Käse, Naturjoghurt und Quark auf den Speiseplan. 

Zwischen den Mahlzeiten sollten Sie etwa fünf Stunden Pause einhalten. Snacks wie Kuchen, Schokolade oder Obst sind nicht erlaubt, auch keine gesüßten Getränke. 

Zum Frühstück gibt es bei der Schlank im Schlaf Diät hauptsächlich Kohlenhydrate © iStock/TSchon
 

Abnehmen über Nacht – die Diät im Überblick

Morgens:

  • Erlaubt: Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Müsli, Obst, Marmelade, Honig, vegetarische Aufstriche und Fruchtsäfte
  • Verboten: Eiweißreiche Lebensmittel wie Eier, Käse, Wurst und Joghurt

Mittags: 

  • Alles erlaubt: Ausgewogene Mischkost mit Gemüse, Kartoffeln, Reis, Fisch oder Fleisch. Süße Desserts sind okay.

Abends:

  • Erlaubt: Eiweißreiche Lebensmittel wie Steaks, Fisch oder Tofu mit Salat und reichlich Gemüse.
  • Verboten: Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Kartoffeln, Reis und Nudeln, oder Hülsenfrüchte wie Linsen oder ErbseFrau nimmt Maß am Bauch
    Ein bis vier Kilogramm Gewichtabnahme sind mit dem Schlank im Schlaf Prinzip möglich © iStock/demaerre
 

Wie funktioniert Schlank im Schlaf?

Wie die Bezeichnung "Insulin-Trennkost" zeigt, spielt das Blutzucker senkende Hormon in dieser Ernährungsform eine Schlüsselrolle. Insulin wird von der Bauchspeicheldrüse produziert. Es sorgt dafür, dass Glukose aus dem Blut in die Zellen geschleust wird. Gleichzeitig sinkt dadurch der Blutzuckerspiegel.

Insulin beeinflusst aber nicht nur den Zucker- sondern auch den Fettstoffwechsel: es hemmt die Fettverbrennung. Zu den Prinzipien der Schlank-im-Schlaf-Diät gehört deshalb der Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend. So nutzt der Körper in der Nacht vorrangig Fett als Energiequelle.

Die fünfstündigen Pausen zwischen den Mahlzeiten halten den Insulinspiegel tagsüber niedrig. Zusammen mit dem empfohlenen Sportprogramm aus Ausdauertraining und Muskelaufbau wird der Fettabbau zusätzlich unterstützt. Insgesamt soll dadurch eine Gewichtsreduktion von ein bis vier Kilogramm pro Monat möglich sein.    

 

Ist die Diätform gesund?

Die Schlank-im-Schlaf-Diät ist eine ausgewogene, tendenziell kohlenhydratreduzierte Ernährung mit reichlich Gemüse, ausreichend Obst, Eiweiß und gesunden Fetten. 
Die fünfstündigen Nahrungspausen wirken wie kleine Fasten-Perioden, die den Stoffwechsel entlasten und das Risiko für metabolische Erkrankungen wie Diabetes mindern. 

Für an Diabetes erkrankte Patienten kann jedoch ein kohlenhydratreiches Frühstück eine Belastung sein, da der Blutzuckerspiegel stark ansteigt. Im Zweifel sollten Sie ihren behandelnden Arzt fragen, ob die Schlank-im-Schlaf-Diät für Sie geeignet ist.

 

Fazit zur Schlank im Schlaf Diät

Richtig angewendet, kann diese Diät helfen, dauerhaft das Gewicht zu kontrollieren. Es ist allerdings nicht wissenschaftlich erwiesen, dass der abendliche Verzicht auf Kohlenhydrate die Pfunde im Schlaf dahinschmelzen lässt. Ausschlaggebend für den Erfolg einer Diät ist schließlich die Kalorienreduktion.
Eiweißreiche Lebensmittel am Abend haben den Vorteil, dass sie langanhaltend sättigen und vergleichsweise wenig Energie liefern. 

Ausreichend Bewegung im Alltag, längere Pausen zwischen den Mahlzeiten und der Verzicht auf zuckerhaltige Snacks unterstützen die Gewichtskontrolle und wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus.

 
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.