Essen & Trinken

Schlank in den Herbst

Sie glauben, nach dem Sommer ist es zu spät für eine Diät? Auf keinen Fall! Mit diesen leckeren Rezepten macht der Herbst nicht nur Spaß, sondern auch schlank.

Bei all den Volksfesten und den deftiger werdenden Gerichten im Herbst ist es gar nicht so leicht, sein Gewicht zu halten, geschweige denn ein Paar Kilo abzunehmen. Wenn Sie auch weiterhin in Ihr Lieblingskleid passen wollen, empfehlen wir Ihnen, zwischendurch zwei oder drei „leichte“ Tage mit ganz viel Tiefkühl-Gemüse einzulegen. Das ist schon fix und fertig geputzt, mundgerecht geschnitten, und Sie können es abends eiweißreich oder mittags mit gesunden Kohlenhydraten zubereiten. Diese Trennkost bringt den Stoffwechsel auf Trab und hält den Insulin-Spiegel im Gleichgewicht. Heißhunger bleibt aus, und die Fettverbrennung funktioniert besonders gut. Zum Frühstück kombinieren Sie zwei Handvoll Obst mit einem Marmeladen-Vollkornbrot oder 50 Gramm Haferflocken und 150 Milliliter Sojadrink. Übrigens: Hafer besteht aus wertvollen Kohlenhydraten. Unser Körper ist dazu fähig, aus komplexen Kohlenhydraten wie z.B. aus Haferflocken selbst das Glückshormon Serotonin herzustellen. Ein Hafer-Frühstück am Morgen kann also nicht nur Ihre Laune heben, sondern auch vor depressiven Verstimmungen schützen.

Gemüsepfanne
Lecker abnehmen kann ganz einfach sein: Gemüse aus der Pfanne lässt die Kilos wie von selbst purzeln© alamy
 

Tiefkühl-Gemüse: Immer frisch, voller Vitamine

Tiefkühl-Gemüse wird sofort nach der Ernte mit Wasserdampf blanchiert. Das schont die Vitamine bis zur Zubereitung. Lange Lagerzeiten bei Frischware setzen den Inhaltsstoffen mehr zu. Wer tapfer durchhält und nicht nascht, hat zu den Mahlzeiten großen Hunger. Super, wenn das Essen dann schnell gemacht ist. Noch besser, wenn es ein bunter Gemüse- und damit Vitamin-Mix ist! Mit Tiefkühl-Gemüse können Sie jederzeit einen leichten Entlastungstag einlegen. Sie müssen nicht extra einkaufen und sparen noch Zeit.

 

Gemüse und Kohlenhydrate – Sattmacher für mittags

Aus der Pfanne

Gemüse-Bratkartoffeln: Drei Kartoffeln in einer großen Pfanne in einem Esslöffel Öl acht Minuten unter Wenden braten. 50 Gramm magere Schinkenwürfel kurz mitbraten. 300 Gramm Tiefkühl-Pfannengemüse dazugeben und unter Rühren nach Packungsanweisung fertig garen. Salzen und pfeffern.

Aus der Mikrowelle

Gemüse-Couscous: 300 Gramm Gemüsemischung, 50 Gramm Couscous, einen Teelöffel Curry, einen Teelöffel Salz und 150 Milliliter Wasser in eine mikrowellenfeste Schüssel geben. Zugedeckt drei Minuten bei 800 Watt erhitzen. Durchrühren, weitere drei Minuten garen. Durchrühren, fünf Minuten quellen lassen.

Gemüse-Couscous
Gemüse-Couscous macht schlank, satt und zufrieden© alamy
 

Gemüse und Eiweiß – Fettverbrenner für abends

Aus dem Ofen

Steak-Gemüse: 400 Gramm Asia-Pfannengemüse mit 100 Milliliter Wasser in eine Auflaufform geben. Bei 200 ° C (Umluft: 175 ° C) 25 Minuten backen. Dabei umrühren. 150 Gramm Rinderhüftsteak würfeln, aufs Gemüse geben. Unterm Backofengrill (250 ° C) fünf Minuten backen. Mit Sojasoße würzen.

Aus der Mikrowelle

Kabeljau und Buttergemüse
Mit 15 Gramm Proteinen liefert Ihnen Kabeljau gerade am Abend wichtige Eiweiße© alamy

Fisch-Topf: Eine Packung Buttergemüse (400 Gramm) mit drei Esslöffel Wasser in eine mikrowellenfeste Schüssel geben. Bei 600 Watt zugedeckt acht Minuten garen. Mehrmals umrühren. Vier Minuten vor Gar-Ende 100 Gramm TK-Kabeljau zugeben und bis zum Schluss mitgaren. Salzen.

© by WhatsBroadcast

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.