Schlafstörungen als Unfallursache

undefined
© shutterstock

Eine neue Studie aus Norwegen deckt auf, dass Schlaflosigkeit das Risiko für Verletzungen und Unfälle im Alltag mehr als verdoppelt. Der Grund: Die Konzentration ist schlechter, Fehler häufen sich. Schlafprobleme können mit Baldrian-Tropfen oder Lavendel-Präparaten (Apotheke) gelindert werden. Bei lang anhaltenden Beschwerden empfiehlt sich der Gang zum Arzt.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.