Schlaf macht schlau

undefined
© shutterstock

Unser Gehirn ist auf ausreichend Bettruhe angewiesen. Denn nur im Schlaf kann sich Gelerntes fest verankern – die Basis für das Erinnern und unser Gedächtnis. Die Informationen, die wir am Tag aufgenommen haben, werden sortiert und in der richtigen Schublade abgespeichert. Außerdem wird das Gehirn entgiftet. Voraussetzung: Mindestens sieben Stunden Schlaf. Zusatzeffekt: Im Schlaf werden vermehrt Immunzellen gebildet, die unseren Körper vor Infektionen schützen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.