11 Gesundheits-Fakten zur Fußball-WM: Was Sie schon immer wissen wollten

Schaden Kopfbälle dem Gehirn?

Trifft ein Ball beim Kopfballspielen auf den Kopf eines Spieler, dann kann das einen enormen Druck auf das Gehirn entfalten. Wissenschaftler warnen seit Jahrzehnten vor möglichen Langzeitfolgen für Fußballspieler. Eine US-amerikanische Studie zeigte 2013, dass die Gehirne von Profifußballern, die oft den Kopf hinhalten, denen von Schädel-Hirn-Trauma-Patienten ähneln. Andere Studien fanden – zumindest hinsichtlich kurzfristiger Schäden – keine Veränderungen gegenüber Nicht-Fußballern. Deutsche Sportwissenschaftler aus München haben die Kraft eines auf den Kopf prallenden Fußballes gemessen und kamen zu dem Schluss, dass viele dieser „Kollisionen“ eine ähnliche Wucht entwickeln könne, wie ein kräftiger Schlag beim Boxen. Britische Wissenschaftler bestätigten diese Ergebnis grundsätzlich, wogegen aber australische Forscher keine Hinweise auf eine Gefahr fürs Fußballer-Hirn feststellen konnten, da die gemessene Wucht durch den Ball zu gering sei, um Schäden zu bewirken.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.