Sauna trainiert die Adern

Aus der Serie: Schluss mit Frieren - Tipps für innere Wärme
2 / 6

Schwitzen ist eine Reaktion des Körpers auf Hitze: Die Adern im Hautgewebe weiten sich, damit mehr Blut mehr überschüssige Wärme abgibt. Was hat das mit Frieren zu tun? Je besser sich die Adern unter der Haut weiten, desto mehr körperwarmes Blut fließt dort. Und das wärmt die Haut spürbar, wenn die Außentemperatur unter etwa zehn Grad liegt. Ganz einfach, weil regelmäßiges Saunen die Adern regelrecht trainiert.