Pfefferminztee selbst anbauen und zubereiten

Samen im Warmen vorziehen

Damit die Pfefferminze keimen kann, darf die Erde, in der sie steht, nicht zu kalt sein. Darum empfiehlt es sich, den Samen (Supermarkt oder Baumarkt) ab Februar oder März auf der Fensterbank vorzuziehen. Dazu Pflanzgefäße mit Anzuchterde (Baumarkt) füllen und den Samen darüber streuen (nicht mit Erde bedecken – die Pfefferminze ist ein Lichtkeimer). Die Gefäße werden mit Klarsichtfolie abgedeckt und einmal täglich gelüftet. Die Erde immer feucht halten, sie sollte aber nicht nass sein. Nach einer bis drei Wochen sprießen die ersten Keimlinge. Sind die Pflanzen etwa zwei Zentimeter hoch, werden sie vorsichtig herausgezogen und in einen Topf mit gut gedüngter Erde gepflanzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.