Sagen Sie mal, Sie sind doch Arzt ... ?

Ärzte helfen gerne weiter bei gesundheitlichen Fragen, z. B. ob eine HPV-Impfung
Ärzte helfen gerne weiter bei gesundheitlichen Fragen, z. B. ob eine HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs schützt oder ob durch Stress Magengeschwüre entstehen können © Fotolia

Bekomme ich von Stress ein Magengeschwür? Wie entferne ich Ohrenschmalz am besten? Hier erfahren Sie alles, was Patienten immer schon mal von Ärzten wissen wollten.

Bei Medizinern holt sich jeder gern Rat. Nicht nur Patienten in der Praxis, sondern auch Freunde und Bekannte hoffen auf Tipps für ihre Gesundheit. Hier beantworten Ärzte die Fragen, die ihnen am häufigsten unter dem Motto "Sag mal, du bist doch Arzt?" gestellt werden.

 

Der Gynäkologe

Sollte ich zum Mammografie-Screening gehen?

Dr. Hans-Joachim Koubenec, Berlin: "Ich würde nur dann hingehen, wenn ich ein erhöhtes Brustkrebsrisiko hätte. Ansonsten hat das Screening eine zu geringe Trefferquote. Es gibt viele falsch positive Befunde: Dadurch werden Frauen übertherapiert und es kann sogar zu unnötigen Brust-Operationen kommen. Regelmäßig sollten nur die Frauen so ein Screening machen, die zum Beispiel ein erhöhtes familiäres Brustkrebs-Risiko haben, oder die bereits einmal Brustkrebs hatten."

 

Der Kinderarzt

Soll ich meine Tochter gegen HPV impfen lassen?

Michael Friedl, Heidelberg: "Ich rate meinen Patientinnen davon ab. Diese Impfung soll angeblich vor Gebärmutterhalskrebs schützen. Ob sie das tatsächlich kann, ist bis heute nicht belegt. Dafür ist sie riskant. Nach dieser Impfung kam es zu Todesfällen, die immer noch ungeklärt sind. Ein Zusammenhang lässt sich nicht ausschließen."

 

Der Gastroentereologe

Bekomme ich von Stress ein Magengeschwür?

Prof. Ahmed Madisch, Klinikum Hannover: "Nein. Für 80 Prozent aller Magengeschwüre ist das Bakterium ,Helicobacter pylori' verantwortlich. Auch wenn nicht jeder, der mit dem Keim infiziert ist, automatisch ein Geschwür bekommt. Genauso können Rauchen und die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln wie beispielsweise Aspirin den Schutzmantel der Magenschleimhaut angreifen."

 

Der HNO-Arzt

Wie entferne ich Ohrenschmalz am besten?

Dr. Christoph Schlegel-Wagner, Luzern: "Der Gehörgang reinigt sich normalerweise selber. Trotzdem kommt es manchmal zu Ohrenpfropfen. Mit Wattestäbchen lässt sich dieser nicht entfernen. Im Gegenteil: Man stößt ihn nach innen, fördert so Entzündungen und verletzt im Extremfall sogar das Trommelfell. Einen Pfropfen am besten mit einer Spülung beim HNO-Arzt entfernen lassen."

 

Die Dermatologin

Wie oft muss ich zur Hautkrebs-Vorsorge gehen?

Dr. Gisela Delventhal, Hamburg: "Die Vorsorge-Untersuchung wird alle zwei Jahre von den Krankenkassen bezahlt: Das ist zu selten. Ich würde mindestens einmal pro Jahr zur Vorsorge-Untersuchung gehen oder sogar zweimal jährlich. Wer ein verändertes Muttermal bemerkt, sollte es in jedem Fall sehr schnell einem Arzt zeigen."

 

Der Augenarzt

Schadet Computerarbeit meinen Augen?

Prof. Detlef Uthoff, Augenklinik Bellevue Kiel: "Der PC selbst schadet nicht - aber das lange Starren auf Bildschirme. Man blinzelt zu selten. Dadurch wird das Auge nicht ausreichend mit Tränenflüssigkeit versorgt - und trocknet aus. Künstliche Tränen können Linderung verschaffen."

 

Der Schmerzspezialist

Was ist die beste Therapie bei Migräne?

Dr. Hartmut Göbel, Kiel: "Viele wissen nicht, dass ein unregelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus sowie ein nicht konsequentes Einhalten von Mahlzeiten als wichtigste Auslöser gelten. Deshalb kann ein möglichst strukturierten Tagesablauf Attacken vorbeugen. Bei häufigen Anfällen empfehle ich verschreibungspflichtige Präparate zur Vorbeugung. Zum Beispiel Metoprolol, Flunarizin oder Valproinat. Diese Mittel müssen prophylaktisch eingenommen werden, um die Zahl der Attacken zu senken."

 

Der Altersspezialist

Ist es gesünder, im Alter auf sein Gewicht zu achten?

PD Dr. Rupert Püllen, Frankfurter Diakonische Kliniken: "In jüngeren Jahren mag eine schlanke Linie zwar gesünder sein: Im Alter erhöhen reichhaltiges Essen und leichtes Übergewicht aber die Widerstandskraft gegen viele Krankheiten. Auch um den Cholesterinwert müssen Sie sich im Alter von 80 Jahren keine Sorgen mehr machen."

 

Der Allgemeinmediziner

Muss ich als Mann einen PSA-Test auf Prostata-Krebs machen lassen?

Dr. Michael Fritz, Viersen: "Ich würde niemals ohne guten Grund einen solchen PSA-Test machen lassen. Er ist sehr ungenau: Zwei Drittel aller Männer, deren Blut einen erhöhten PSA Wert aufweist, haben gar keinen Prostatakrebs. Dafür werden nach falsch positiven Diagnosen viele Männer unnötigerweise operiert. Nur 10 Prozent der Operierten haben dadurch einen Vorteil. Dafür sind fast 30 Prozent nach der Operation inkontinent. Zwischen 20 und 80 Prozent werden sogar impotent."

 

Der Zahnarzt

Was ist bei Zahnlücken besser: Brücke oder Implantat?

Dr. Goran Bajic, Hamburg: "Ein Implantat hat einige Vorteile. Anders als bei herkömmlichen Brücken müssen dafür keine Zähne abgeschliffen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Implantate beim Kauen Druck auf den Kieferknochen weiterleiten. Dadurch bildet er sich nicht zurück, wie es bei Brücken manchmal passieren kann. Nicht eingestellten Diabetikern und starken Rauchern rate ich jedoch zu einer Brücke - bei ihnen wachsen Implantate nicht so gut ein."

 

Der Rheumatologe

Hilft es bei rheumatoider Arthritis tatsächlich, auf Fleisch zu verzichten?

Prof. Gerd-R. Burmester, Charité Berlin: "Bislang konnte keine Studie nachhaltig belegen, dass der Verzicht auf Fleisch bei Arthritis hilft. Einen medizinischen Nutzen hat dagegen die sogenannte mediterrane Diät, die vor allem aus Gemüse, Fisch, Olivenöl und nur wenig rotem Fleisch besteht. Auch mäßiger Weingenuss kann sich positiv auswirken."

 

Der Orthopäde

Mein Arzt empfiehlt mir wegen Knie-Arthrose ein künstliches Gelenk. Brauche ich das wirklich?

Prof. Carsten Perka, Charité Berlin: "Das kann durchaus das Leiden lindern. Nach meiner Erfahrung werden OPs manchmal jedoch zu früh empfohlen, da sie für den Arzt finanziell durchaus lukrativ sein können. Dabei haben laut Statistik rund 20 Prozent der Operierten weiterhin Probleme mit dem Knie. Mein Empfehlung ist auf jeden Fall, sich zwei weitere Arztmeinungen einzuholen."

 

Der Kardiologe

Ich habe morgens Kopfweh. Liegt das am Blutdruck?

Dr. Thomas Stein, Diagnostikzentrum Fleetinsel Hamburg: "Zwar können Nackenverspannungen durch falsches Liegen dahinter stecken, aber auch ernstzunehmende Herz-Kreislauf-Probleme. Ich empfehle eine kardiologische Untersuchung."

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.