Erste Hilfe bei Drehschwindel: Das können Sie tun

Ruhig und langsam atmen

Schwindelanfälle können auch durch einen Sauerstoffmangel oder -überschuss entstehen. Dagegen hilft sofort folgende Übung: Achten Sie zunächst darauf, nicht hektisch zu atmen oder vor lauter Schreck den Atem anzuhalten. Atmen Sie ruhig und langsam – vier Sekunden lang ein und acht Sekunden durch den Mund aus (circa fünf Minuten). Unterstützend können Sie Ihre Hände während der Übung auf den Bauch legen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.