Emotionales Essen

Redaktion PraxisVITA

Drei von vier Menschen sind sogenannte emotionale Esser. Das heißt: Negative Gefühle machen sie dick. Doch es gibt Auswege aus der Stressfalle Essen. Emotionales Essen erkennen und stoppen: So funktioniert’s!

Ruhelos vom Weißbrot

Nach der Zufuhr von „schlechten“ Kohlenhydraten (z. B. in Weißbrot) fühlen wir uns müde, versuchen aber auf Top-Niveau weiterzuarbeiten. Auf Dauer ist der Spagat nicht zu schaffen, der Stresspegel steigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.