Rückruf von Käse und Snacks: Gefahr durch Bakterien und krebserregendes Mittel

Gaby Scheib

Aktuell hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Rückrufe für Käse und Snacks ausgegeben: In zwei Käsesorten einer Firma wurden Bakterien gefunden, während verschiedene beliebte Snack-Sorten mit einem gesundheitsschädlichen, in der EU verbotene Pflanzenschutzmittel verunreinigt sein könnten.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Rückruf von Käse wegen bakterieller Verunreinigung durch Listerien
  2. Darum sind Listerien so gefährlich
  3. Rückruf von Snacks wegen krebserregendem Pflanzenschutzmittel
  4. Ethylenoxid ist ein krebserregendes Gift

Wie auf dem offiziellen Portal lebensmittelwarnung.de veröffentlicht wurde, gibt es Rückrufe für Käse und Snacks. Dabei handelt es sich um zwei Käsesorten einer Firma, die bakteriell verunreinigt sind, sowie gleich mehrere Snacks eines Herstellers, die Rückstände eines krebserregenden Pflanzenschutzmittels enthalten könnten.

gefrorenes Fleisch
Service Antibiotikaresistente Keime in Discounter-Geflügel von Lidl und Aldi: Studie schlägt Alarm

 

Rückruf von Käse wegen bakterieller Verunreinigung durch Listerien

Der erste Rückruf betrifft zwei Käsesorten des Herstellers Bettinehoeve aus den Niederlanden: einen Ziegenweichkäse sowie eine Bio-Ziegenrolle. Es könnten Spuren des Bakteriums Listeria monocytogenes enthalten sein, das zu schweren gesundheitlichen Problemen führen kann. Bei anderen Produkten, wie Ziegenfrischkäse oder Ziegenmilch, sei eine Kontamination ausgeschlossen, da sie an einem anderen Standort produziert würden, so der Hersteller. 

Die Produktinformationen in Überblick:

1.

  • Produkt: Geitenkaas Ziegenweichkäse
  • Inhalt: 1 kg und 200 g 
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: alle
  • Losnummer: alle

Die Warnung gilt für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein und Thüringen.

2.

  • Produkt: Bastiaansen Bio Ziegenrolle Chèvre Blanc Affinee, 50% Fett i.Tr.
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: alle vom 28.10. bis 30.12.2020
  • Genusstauglichkeitskennzeichen „NL Z 1227 EG“

Die Warnung gilt für die Bundesländer Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Schleswig-Holstein.

Weitere Auskünfte gibt es unter der Hotline 0511-978 98 17. Der Kaufpreis wird erstattet.

Hand mit Tabletten
Selbstbehandlung Stiftung Warentest: Schmerzmittel schädlicher als gedacht?

 

Darum sind Listerien so gefährlich

Mit Listerien verunreinigte Lebensmittel können zum Beispiel schwere Magen-Darmerkrankungen oder – sogar noch nach zwei bis drei Wochen – grippeähnliche Symptome hervorrufen. Schlimmstenfalls kann es zu Blutvergiftungen oder Hirnhautentzündungen kommen, die in 30 Prozent der Fälle tödlich verlaufen. 

Besonders gefährdet sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, kleine Kinder und Schwangere. Bei gesunden Menschen verläuft eine Listeriose hingegen meist milde oder wird sogar oft nicht bemerkt.

 

Rückruf von Snacks wegen krebserregendem Pflanzenschutzmittel

Einen Rückruf gibt es außerdem von der Firma Lorenz Snack-World Holding GmbH: Die in drei verschiedenen Produkten enthaltenen Sesamsamen können Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten. Dies wird als gesundheitsschädlich eingestuft und darf in der Europäischen Union nicht in Verkehr gebracht werden. Aus vorbeugendem Verbraucherschutz ruft Lorenz die betroffenen Snacks nun zurück.

Grafische Darstellung von Krebszellen.
Gesunde Ernährung Krebserregende Lebensmittel: Diese 5 erhöhen das Krebsrisiko!

Die Produktinformationen im Überblick:

1.
• Produkt: Saltletts Cocktail Mix
• Inhalt: 750 g 
• Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021
• Chargen-Nummer: 0381 und 0402

2.
• Produkt: Saltletts Pausencracker
• Inhalt: 100 g 
• Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.03. bis 16.04.2021
• Chargen-Nummer: 0376, 0381, 0386, 0387, 0391, 0392, 0396, 0397, 0401, 0406, 0411, 0426

Weizenmehl im Sack und auf dem Löffel
Service Öko-Test: Giftige Schimmelpilze und Mineralöl in Mehl

3.
• Produkt: Saltletts Sticks Sesam
• Inhalt: 175 g 
• Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.02. bis 23.07.2020
• Chargen-Nummer: 0375, 0376, 0382, 0383, 0384, 0385, 0395, 0396, 0415, 0416, 0425, 0436

Die Warnung gilt für die Bundesländer Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Die vom Rückruf betroffenen Waren können zu der Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Kunden erhalten auch ohne Kassenbon ein Ersatzprodukt oder den Kaufpreis erstattet. Oder sie schicken die Produkte portofrei an folgende Adresse: Lorenz Snack-World, Verbraucherservice, Rathenaustr. 54, 63263 Neu-Isenburg und erhalten ein Ersatzprodukt.

 

Ethylenoxid ist ein krebserregendes Gift

Ethylenoxid wurde früher unter anderem als Pflanzenschutzmittel sowie zur Keimreduzierung in Lebensmitteln eingesetzt – die Produkte wurden damit begast. In Deutschland ist es aufgrund seiner gesundheitlichen Gefahren schon seit den 80er-Jahren verboten. Dies gilt inzwischen europaweit. 

Das Gas steht in Verdacht, das Risiko für Lymphdrüsen- und Brustkrebs signifikant zu erhören. Es wird hauptsächlich über die Atemwege und die Haut aufgenommen. Laut einer wissenschaftlichen Dokumentation des Deutschen Bundestages kann Ethylenoxid zu genetischen Schäden führen und somit auch weitervererbt werden.

Quellen:​
Rückruf: Listerien – Hersteller ruft Bettinehoeve Geitenkaas Ziegenweichkäse zurück in: produktwarnung.eu
Spuren von LISTERIEN! Niederländische Ziegenkäserei BETTINEHOEVE ruft gereiften Weißschimmelziegenkäse zurück in: produktwarnung.eu
Alle Warnungen in: lebensmittelwarnung. de
Zum Gefahrenpotential von Ethylenoxid in: bundestag.de

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.