Ringelblumen: Lindern Juckreiz bei Bindehautentzündung

Ringelblumentee lindert Juckreiz bei einer Bindehautentzündung
Ringelblumentee kann den Juckreiz bei einer Bindehautentzündung lindern. Tipp: Einen Waschlappen in den Aufguss tauchen und auf das Auge legen © Fotolia

Ob bei Ausschlägen oder Bindehautentzündung: Auf die sanfte Kraft der Heilpflanze ist Verlass.

Wer sie richtig sät, wird „hübsche Mädchen" ernten, besagt eine alte Volksweisheit und gab der Ringelblume damit ihren ganz besonderen Namen. Doch die orange-leuchtend blühende Heilpflanze kann noch sehr viel mehr:

 

Umschlag gegen Bindehautentzündung

Ein warmer Umschlag mit Ringelblumentee kann den Juckreiz bei einer Bindehautentzündung lindern. Anwendung: Zwei TL getrocknete Ringelblumen (aus der Apotheke) mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen und abseihen. Einen Waschlappen in den Tee tauchen und ausdrücken. Den Umschlag auf das betroffene Auge legen und 15 Minuten wirken lassen.

 

Wundheilung im Mundraum

Der entzündungshemmende Effekt der Ringelblume ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen. Als Salbe (aus der Apotheke) darf sie direkt auf Wunden aufgetragen werden, bei Reizungen im Mundraum eignen sich verdünnte Tinkturen.

 

Hautirritationen und Hautausschläge

Durch die antiseptischen Eigenschaften lindern Umschläge mit Ringelblume auch Hautausschläge und Unreinheiten: Ein Tuch mit erkaltetem Ringelblumen-Tee tränken und 30 Minuten auflegen.

Ringelblumen-Tinktur:

  • Fünf Gramm Ringelblumenblüten
  • etwas Doppelkorn
 

Zubereitung der Tinktur

Ein Schraubglas zur Hälfte mit den Blüten befüllen. Mit Doppelkorn aufgießen, bis die Blüten bedeckt sind. Das Glas verschließen und das Ganze vier Wochen lang an einem warmen Ort ziehen lassen. Die Tinktur dann durch einen Kaffeefilter gießen und das fertige Produkt in einer dunklen Flasche lagern.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.