Diese Pflanzen sind giftig für Tiere

Riesen-Bärenklau

Die Pflanze findet sich in ganz Deutschland. Tiere kommen vor allem auf wilden Wiesen mit dem gefährlichen Riesen-Bärenklau in Kontakt. Die Giftstoffe reagieren mit UV-Licht. Gelangt also der Pflanzensaft auf die Haut oder in die Schleimhäute und wird diese Stelle anschließend dem Sonnenlicht ausgesetzt, entsteht ein heftiger Haut-Brand mit Blasenbildung und anschließendem Haarverlust. Zwar führt der Kontakt mit Riesen-Bärenklau nicht direkt zum Tod, die Behandlung ist aber schwierig und kann sich über Jahre hinziehen. Häufig bleiben Narben zurück.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.