Verstecktes Gift in unserem Essen

Rhabarber

Rhabarber enthält eine hohe Konzentration von Oxalsäure. In den Stielen stecken rund 460 mg/100 g. Oxalsäure bildet mit Kalzium zusammen unlösliche Salzkristalle – diese können sich in den Nieren ablagern und zu Nierensteinen führen. Außerdem greift Oxalsäure den Zahnschmelz an. Kinder und nierenkranke Menschen sollten rohen Rhabarber nur in kleinen Mengen verzehren. Erhitzen macht die Oxalsäure unschädlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.