Reizhusten nachts? Das hilft!

Starker Reizhusten kann vor allem nachts sehr quälend sein. Er wird durch trockene Raumluft noch verstärkt. Sie möchten endlich ohne Husten-Anfälle durchschlafen? Diese Tipps gegen Reizhusten nachts helfen garantiert!

Reizhusten ist nicht nur lästig, er ist auch anstrengend. Besonders Reizhusten nachts wird zur Belastungsprobe – gerade bei Kindern.

 

Reizhusten nachts – was hilft?

Klicken Sie sich jetzt durch die Bildergalerie "Reizhusten nachts? Das hilft!", werden Sie den lästigen Reizhusten schnell wieder los und kommen Sie bis dahin besser zur Ruhe.

 

Reizhusten: Neueste Ergebnisse aus der Forschung

Spannende Forschungsergebnisse erleichtern uns die Behandlung von Reizhusten – nachts und am Tag, sowie Erkältung. Lesen Sie, was es zu dem Thema Neues gibt:

 

Krank bei Kälte

Reizhusten nachts
Studien zeigen: Kälte begünstigt die Entstehung von Reizhusten nachts und am Tag © GizemBDR/iStock

Wissenschaftler der Universität Yale verglichen die Immunantwort gegenüber Erkältungsviren bei einer Zelltemperatur von 37 °C mit der bei einer Temperatur von nur 23 °C. Das Ergebnis: Unsere angeborene Immunantwort auf das Rhinovirus wird bei niedriger Körpertemperatur negativ beeinflusst.

 

Unterschied trockener und produktiver Husten

Forsa-Umfrage im Auftrag von Boehringer Ingelheim zeigt, dass der Aufklärungsbedarf in Sachen Husten groß ist: Weit über die Hälfte der 1000 Befragten kannten den Unterschied zwischen trockenem Reizhusten nachts und produktivem Husten nicht. Im Gegensatz zu produktivem Husten erfüllt trockener keine reinigende Funktion.

Reizhusten
Krankheiten & Symptome  

Was ist Reizhusten (trockener Husten)?

 

Selbstmedikation

Die Eigenbehandlung mit rezeptfreien Präparaten aus der Apotheke steht in Deutschland hoch im Kurs. In einer repräsentativen Umfrage stellten Forscher fest: Am häufigsten informieren sich die Deutschen bei Reihusten nachts direkt in der Apotheke über freiverkäufliche Produkte. Meistens kommt dies bei Erkältungssymptomen und Kopfschmerzen vor.

 

Antibiotika

Vor allem bei Erkältungen ist die Einnahme von Antibiotika meist wirkungslos, daher nicht nur unnötig, sondern auch unnötig riskant. Dennoch, so berichtet ein TK-Gesundheitsreport, bekam im vergangenen Jahr bereits bei Krankschreibungen mit nur kurzen Zeiträumen von weniger als vier Tagen jeder Vierte ein Antibiotikum verordnet. Besser ist jedoch die symptomatische Behandlung von Erkältungen.

 

Video: Die besten Hausmittel gegen Husten

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.