Schluss mit Erkältungen und Co: Die Homöopathie-Apotheke für den Herbst

Reizhusten: Drosera rotundifolia

Husten wird meist durch eine Virusinfektion der Atemwege ausgelöst, bei der sich die Schleimhäute der Bronchien entzünden und verstärkt Schleim bilden. Um ihn loszuwerden, husten wir. Dieser Husten ist sinnvoll und produktiv – und sollte nicht unterdrückt werden. Quält Sie jedoch ein lästiger unproduktiver Reizhusten, bekämpfen Sie ihn mit Sonnentau. Typische Symptome: Hustenkrämpfe treten verstärkt nachts auf. Betroffene halten sich beim Husten die Brust. Dosierung und Anwendung: D 12, 3-mal täglich 5 Globuli. Das hilft unterstützend: Hustentee aus 35 g Passionsblume, 25 g Efeublättern, 25 g Zitronenmelisse, 15 g Jasminblüten (Apotheke). 1 TL mit 120 ml heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen, 3-mal täglich 1 Tasse trinken. Auch geeignet bei: Heiserkeit, Keuchhusten

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.