Toiletten-Hygiene-Check: Wo die Keimfalle droht

Raststätten-Toiletten: Teuer aber sauber

An Raststätten und Autohöfen sind die Toiletten oft kostenpflichtig. Allerdings betreiben diese Einrichtungen dafür in den meisten Fällen auch entsprechenden Aufwand, um einen hygienischen Toilettengang zu gewährleisten. Von allen öffentlichen Toiletten sind deswegen diese fast noch die saubersten. Allerdings nehmen Sie sich vor luftbetriebenen Händetrocknern in Acht. Die verwirbeln nämlich die Luft und die darin befindlichen Keime –, wodurch Erreger leichter in den Körper gelangen können. Unser Toiletten-Tipp: Viele Menschen legen aus Angst vor Bakterien Toilettenpapier auf der Klobrille aus. Diese – nach Aussagen von Experten vor allem psychologisch wirksame – Maßnahme hilft nur, wenn sich auf der Brille keine flüssigen Substanzen befinden, die sich durch das Klopapier durchsaugen können. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Klobrille beim Auslegen des Klopapiers nicht mit den Händen berühren. Denn Bakterien an der Hand sind immer noch eine größere Infektionsgefahr als Bakterien an den Oberschenkeln.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.